Schimmelpilzbeseitigung

Schimmelpilzbeseitigung in Innenräumen

Schwarzschimmel, das ist einer der irrtümlichsten Begrifflichkeiten die sich im Volksmunde eingeprägt haben. Um eine Schimmelpilzart und
der davon ausgehenden Gesundheitsgefährdung zu 100% bestimmen zu können ist eine Laboruntersuchung notwendig, man könnte sogar
fast sagen Pflicht. Dies ist von hoher Bedeutung denn Gesundheitsfördernd sind Sie alle nicht!
Wie bei allen Bauschäden gilt es an erster Stelle die Ursache des Schadens festzustellen und anschließend die Ausmaße des Schadens aufzunehmen.
Das Ziel der Sanierung ist dabei immer klar gegeben – Gesunde, dauerhafte und nachhaltige Ergebnisse!
Doch dies gestaltet sich im Falle eines Schimmelpilz-Befalls nicht immer einfach und auch oft nicht Zerstörungsfrei.
Die Ausbreitung von Verkeimungen, Bakterien oder anderen Krankheitserregern können in vielen Formen statt finden.
Um den genauen Umfang und die Intensität der Sanierung beurteilen zu können müssen, individuell je nach Bauwerk und Schadensgrösse,
Proben entnommen und im Labor ausgewertet werden.

Hierbei ist Fachwissen notwendig da viele Gesichtspunkte wie u.a.

– Baukonstruktionen
– Baustoffe
– Ausbreitungsmöglichkeiten
– Erfahrungswerte mit Feuchtigkeitsschäden
– Bestimmung der notwendigen Untersuchungsart
– Geltende Gesetze und Regelwerke

– Verordnungen
– Gesundheitliche Gefährdung
– Sofortmaßnahmen
– Ggf. zuziehen eines unabhängigen Baubiologen
– Örtliche Gegebenheiten (Zugänglichkeit, Abtransport, Nutzung,
Nutzungseinschränkungen, Schleusenvarianten )

und viele andere Individuelle Faktoren abdecken zu können.

Unter Berücksichtigung aller Gesichtspunkte und des Untersuchungsergebnisses der Proben kann der Sanierungsaufwand
festgestellt werden. Somit sind alle wichtigen Grundlagen für die Erstellung eines fachgerechten Angebotes und Ausführung gegeben.